Bild Respekt ja bitte

40 Jahre Jugendfeuerwehr Weidenbach


Seit Wochen laufen die Vorbereitungen jetzt ist es dann soweit. Die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach feiert vom 8. bis 10. Juni das 40-jährige Bestehen seiner Jugendfeuerwehr. Beginn der Feierlichkeiten ist am Samstag 8. Juni um 19.00 Uhr mit einem Dank- und Gedenkgottesdienst in der Filialkirche Weidenbach.

Anschließend geht es im Kirchenzug zum Zelt, wo der Festabend mit dem Musikant Georg Holzner aus Pürten stattfindet. Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Jugend. Die Feuerwehr veranstaltet eine große Suchwanderung zu der sich über 50 Mannschaften aus dem Landkreis angemeldet haben. Start ist um 8.00 Uhr. Auf einer vorgegebenen Strecke geht es darum Bilder zu finden, an verschiedenen Stationen Geschick und Wissen rund um die Feuerwehr und darüber hinaus unter Beweis zu stellen. Am späteren Nachmittag cirka 18.00 Uhr findet dann die Siegerehrung im Festzelt statt. Am Montag 10. Juni klingt das Fest mit einem zünftigen Kesselfleischessen und gemütlichen Beisammensein aus. Für Stimmung sorgt wieder Georg Holzner. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Ins Leben gerufen wurde die Jugendfeuerwehr im Jahr 1973. Zur Mannschaft der ersten Stunde gehörten damals Peter Aicher junior, Alfons Aicher, Gerhard Aigner, Franz Matheis junior, Ludwig Hager und Georg Bumberger. Die Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses übernahmen damals Andreas Hartinger senior und Helmut Weiß senior. In den ersten Jahren nahmen die Jugendlichen an den Übungen der Aktivenmannschaft teil und darüber hinaus an den alljährlichen Wissenstests. Im Laufe der Zeit stieg die Mitgliederzahl stetig an. 1981 bekam die Wehr ihr erstes Feuerwehrfahrzeug, was auch für die Jugendlichen und ihre Ausbildung eine besondere Herausforderung war. Zum ersten offiziellen Jugendwart wurde 1983 Alfons Aicher ernannt. In den 80er Jahren nahm die Jugendfeuer erstmals an den im Landkreis sehr beliebten Suchwanderungen teil. 1983 erfolgte die erste Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsspange. Einer der größten Erfolg der noch jungen Geschichte war 1985 die Teilnahme an der Bayerischen Endausscheidung zum Deutschen Jugendwettkampf in Iphofen/Unterfranken wo ein beachtlicher 24 Platz erreicht wurde. 1988 legten die jungen Männer zum ersten mal die Deutsche Jugendleistungsspange ab. 1989 belegte eine gemeinsame Mannschaft aus Weidenbach und Heldenstein bei der Bayerischen Endausscheidung zum Deutschen Jugendwettkampf überraschend den 4. Platz. Dieser Erfolg wurde groß gefeiert. 1992 kamen die ersten Mädchen zur Jugendfeuerwehr und sind seitdem nicht mehr wegzudenken. Mit einer Löschwassersuchfahrt feierte die Wehr 1993 das 20-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr. Seit 2001 konnen die Jungen und Mädchen nun schon mit 12 Jahren, vorher erst ab 14 Jahren, in die Jugendfeuerwehr eintreten. Heute gehören das ganze Jahr über zahlreiche Übungen, Leistungsabzeichen, Wissenstests, Wettkämpfe, Suchwanderungen und vieles mehr zum Jahresprogramm der Jugendfeuerwehr. So wird es den Jungen und Mädchen nie langweilig und finden bei der Feuerwehr eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Insgesamt wurden bis heute genau 112 Jugendliche im Feuerwehrdienst ausgebildet. Im Jubiläumsjahr sind, frisch gewählt, Anja Maier und Stefan Hartinger für die Ausbildung zuständig. Sie und ihre Vorgänger sorgen und haben dafür gesorgt, dass die Kommandanten Alfons Aicher und Nicole Schwenk, heute auf eine Mannschaft mit über 50 Aktiven zurückgreifen kann. Die gesamte aktuelle Vorstandschaft kommt aus der Jugendfeuerwehr Weidenbach. Dies alles ist Grund genug zum Feiern und die Feuerwehr würde sich über viele Gäste aus Nah und Fern freuen.

Jugendfeuerwehrgruppe Weidenbach zum 40-jahrigen Jubiläum

 

 

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

06 Sep 2018
20:00 Uhr -
Funkübung
19 Sep 2018
19:30 Uhr -
Monatsübung
26 Sep 2018
19:30 Uhr -
Übung Atemschutz

Letzte Einsätze

weiterlesen
Bawachen des Sonnwendfeuers ...
weiterlesen
weiterlesen