Bild Respekt ja bitte

Jahreshauptversammlung 2013 mit Neuwahlen


Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen hatte die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach ins Gasthaus Hönninger eingeladen. Neben den zahlreich erschienen Weidenbachern konnte 1. Vorstand Georg Schwenk auch Bürgermeister Helmut Kirmeier, Kreisbrandinspektor Harald Lechertshuber und Kreisbrandmeister Werner Müller begrüßen.

Auf der Tagesordnung standen

1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht des Kommandanten
6. Bericht der Jugendwarte
7. Neuwahlen der Vorstandschaft
8. Neuwahlen der Kommandanten
9. Verschiedenes
10. Wünsche und Anträge

Vorstand Georg Schwenk berichtete von vier abgehaltenen Vorstandssitzungen in den Vereinsangelegenheiten geregelt und Feste und Veranstaltungen vorbereitet wurden. Die Steckerfischpartie und das Weinfest gehörten wie jedes Jahr zu den gesellschaftlichen Veranstaltungen des Vereins. Die Feste und Christbaumversteigerungen der Nachbarvereine wurden ebenso besucht wie das Dorffest in Heldenstein und die Gründungsfeste der FF Niedertaufkirchen, der Jugendfeuerwehr Heldenstein und des Sportverein Weidenbach. Die Fahnenabordnung des Vereins vertrat die Feuerwehr bei vielen gesellschaftlichen und kirchlichen Festen. Im vergangen Jahr konnte wieder gemeinsam mit dem Schützenverein ein neuer Maibaum aufgestellt werden. Hier zeigte die Weidenbacher Jugend viel Engagement und Verantwortung und trug damit wesentlich dazu bei, dass dieses Maibaumfest in sehr guter Erinnerung bleibt. Gestohlen wurde der Baum von der Katholischen Landjugend Sankt Wolfgang. Der alte Baum wurde bereits im März meterweise versteigert. Erstmals nahm die Feuerwehr am Volleyballturnier der Katholischen Landjugend Heldenstein teil. Spielort war Schwindegg. Am Ende belegte unsere Mannschaft überraschend den 3. Platz. In diesem Jahr feiert der Verein das 40 jährige Bestehen seiner Jugendfeuerwehr. Das Fest findet vom 8. bis 10. Juni statt. Weiters ist geplant die Teilnahme am Projekttag der Grundschule Heldenstein, an den 125-jährigen Gründungsfesten von Schützenverein Weidenbach und KSK Heldenstein, sowie am Volleyballturnier der KLJB Heldenstein. Am 14. Dezember veranstaltet der Verein seine Christbaumversteigerung. Am Ende seines Berichts bedankte sich Vorstand Georg Schwenk bei allen, welche die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach im letzten Jahr bei allen Veranstaltungen und Vorhaben so tatkräftig und finanziell unterstützt haben.

Es folgte das Protokoll des Schriftführers zur letztjährigen Jahreshauptversammlung.

Kassier Gerhard Aigner berichtete von vielen Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2012, wobei diesmal die Aushaben überwogen. Den Ausgaben in Höhe von 6331,78 EUR standen nur Einnahmen von 4640,35 EUR gegenüber. Somit verringerte sich das Vermögen des Vereins um 1691,00 EUR. Es war Gerhard Aigners letzter Kassenbericht. Seit 1995 leitete er die Kassengeschäfte des Vereins. Eine große Aufgabe war in dieser Zeit vor allem das 125-jährige Gründungsfest im Jahr 2004. Heuer stellte er sich nicht mehr zu Wahl.
Die beiden Kassenprüfer Georg Sax und Sabine Hansmeier bescheinigten Gerhard Aigner eine einwandfreie Kassenführung und beantragten bei der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig erteilt wurde.

Die Mannschaft von 1. Kommandant Alfons Aicher besteht derzeit aus 57 aktiven Mitgliedern und 11 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr. Aus der Jugend traten 2012 Agnes Kamhuber und Stefan Hartinger in die Aktivenmannschaft über. Aufgrund des Erreichens der Altersgrenze von 63 Jahren schied der langjährige Maschinist Jakob Landenhammer aus dem Aktivendienst aus. Im letzten Jahr wurde die Wehr zu 25 Einsätzen gerufen, dabei leisteten 191 Einsatzkräfte 543 Einsatzstunden. Die Einsätze gliederten sich in 3 Brandeinsätze, 8 technische Hilfeleistungen, 13 sonstige Einsätze und einen Fehlalarm. Um für den Ernstfall gut gerüstet zu sein absolvierten die Aktiven 63 Übungen mit insgesamt 677 Übungsstunden. Eine ganz besondere Erfahrung war für die Atemschutzgeräteträger die Übungen im Brandcontainer, der für einige Tage an der Kläranlage in Harting stationiert war. Bei einer Aktivensuchwanderung in Au am Inn nahm die Wehr mit 3 Mannschaften teil. Johanna Hoffmann, Anja Maier, Rainer Hager, Stefan Stettner und Stefan Hartinger besuchten den Funklehrgang, den Maschinistenlehrgang belegten Franz Eggerdinger und Georg Hartinger, zu weiteren Atemschutzgeräteträgern wurden Stefan Hartinger und Stefan Stettner ausgebildet. Gruppenführerlehrgänge besuchten Stefan Kreipl auf Landkreisebene und Klaus Lohmair an der Feuerwehrschule Geretsried. An der gleichen Schule absolvierte Anja Maier den Jugendwartlehrgang. Einen neuen Lehrgang zum Thema Eisenbahn konnten Kommandant Alfons Aicher und Georg Hartinger besuchen. Am 1. November 2012 wurde Nicole Schwenk zur Frauenbeauftragen der Feuerwehren im Landkreis Mühldorf bestellt. Aus dem Amt der Jugendwartin schied Nicole Schwenk am Tag der Jahreshauptversammlung aus. Von 2000 bis 2005 hatte sie die Aufgabe der stellvertretenden Jugendwartin und von 2005 bis 2013 der 1. Jugendwartin inne. Die Jugendfeuerwehr verabschiedete sie mit einer großen Fotocollage, welche in Bildern diese lange Zeit festhielt. Verabschieden musste Alfons Aicher auch seinen 2. Kommandanten Erich Schwenk, der wegen Wohnortswechsel dieses Amt nicht mehr weiter ausführen kann. Erich Schwenk war von 1989 bis 1995 Jugendwart und von 1995 bis 2001, sowie von 2007 bis 2013 stellvertretender Kommandant.

Alfons Aicher bedankte sich am Ende seines Berichtes bei der Gemeinde Heldenstein für die gute Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung wenn es um die Anschaffungen von Gerätschaften und die Ausbildung der Aktiven geht. Auch den Mitarbeitern der Kreisbrandinspektion Mühldorf, seinem 2. Kommandanten Erich Schwenk, den Jugendwartinnen Nicole Schwenk und Anja Maier, sowie Gerätewart Stefan Kreipl, den Maschinisten und natürlichen allen Aktiven sprach er seinen Dank aus.

Ihren letzten Jugendbericht präsentierte Nicole Schwenk zusammen mit Anja Maier. 11 Mädchen und Jugen gehörten im letzten Jahr zu einer sehr aktiven Jugendmannschaft. In 40 Übungen erlernten sie die Grundbegriffe des Feuerwehrdienstes und darüber hinaus besuchten sie eine Vielzahl an Wettkämpfen und Prüfungen. Die Abnahme der Jugendflamme legten erfolgreich ab Julia Fischer, Konrad Kamhuber, Martin und Regina Lindlmeier, Tobias Reisinger, Simone Eiglsperger, Katrin und Stefan Hartinger, Agnes Kamhuber, Markus Reisinger, Katharina und Stefan Schwenk, sowie Thomas Stettner. Im letzten Jahr wurden im Rahmen der Autowaschaktion wieder 72 Autos auf Hochglanz poliert. Der Verein konnte auf die Unterstützung der Jugendlichen bei Festen zählen. Neben den vielen Übungen kam der Spaß beim Wildwasserrafting in Bad Tölz und beim Zeltlager im FAZ Mühldorf nicht zu kurz. Ein Highlight war im letzten Jahr die Jugendgroßübung mit 7 Feuerwehren in Axenbach und das Ferienprogramm für die Kinder. Zahlreiche Hilfsorganisationen waren bei strahlendem Sonnenschein in Weidenbach zu Gast. Beinahe so viele Erwachsene wie Kinder waren gekommen um sich die informieren und zu staunen. Im Herbst des Jahres legten Simone Eiglsperger, Katrin und Stefan Hartinger, Agnes Kamhuber, Markus Reisinger, Katharina Schwenk und Thomas Stettner die Jugendleistungsspange und Martin Lindlmeier, Tobias Reisinger, Julia Fischer, Konrad Kamhuber, Regina Lindlmeier, Agnes Kamhuber, Simone Eiglsberger, Markus Reisinger, Katrin Hartinger, Thomas Stettner und Stefan Hartinger den Wissentest in verschiedenen Schwierigkeitsstufen erfolgreich ab. Nicole Schwenk und Anja Maier bedankten sich bei den Jugendlichen für den großen Eifer und Einsatz, sowie bei den Eltern für die großartige Unterstützung.

Jugendfeuerwehr verabschiedet Jugendwartin Nicole Schwenk

Jugendfeuerwehr verabschiedet Jugendwartin Nicole Schwenk
(mit Klick aufs Bild zur Großansicht)

Nach all den Berichten erfolgte die Neuwahl der Vorstandschaft. Wahlleiter war Bürgermeister Helmut Kirmeier, Wahlhelfer Anton Hudlberger und Gerhard Aigner.

Wahl des 1. Vorstandes in schriftlicher Form

Wahlberechtigte: 63
Wahlvorschlag des Vereins: Georg Schwenk
Abgegebene Stimmen: 58
Stimmen für Georg Schwenk: 53
Stimmen für Georg Siegerstetter: 1
Enthaltungen: 3
somit gewählt zum 1. Vorstand: Georg Schwenk

Wahl des 2. Vorstandes per Handzeichen

Wahlberechtigte: 63
Wahlvorschlag des Vereins: Andreas Hartinger jun.
Wahlergebnis: einstimmig für Andreas Hartinger

Wahl des Schriftführers per Handzeichen

Wahlberechtigte: 63
Wahlvorschlag des Vereins: Stefan Erfurt
Wahlergebnis: einstimmig bei einer Enthaltung für Stefan Erfurt

Wahl des Kassiers per Handzeichen

Wahlberechtigte: 63
Wahlvorschlag des Vereins: Sabine Hansmeier
Wahlergebnis: einstimmig für Sabine Hansmeier

Wahl der Kassenprüfer per Handzeichen

Wahlberechtigte: 63
Wahlvorschlag des Vereins: Franz Eggerdinger und Georg Sax
Wahlergebnis: einstimmig bei zwei Enthaltungen für Franz Eggerdinger und Georg Sax

Wahl des 1. Kommandanten in schriftlicher Form

Wahlberechtigte: 43
Wahlvorschlag des Vereins: Alfons Aicher
Abgegebene Stimmen: 43
Stimmen für Alfons Aicher: 39
Enthaltungen: 4

Wahl des 2. Kommandanten in schriftlicher Form

Wahlberechtigte: 43
Wahlvorschlag des Vereins: Nicole Schwenk
Abgegebene Stimmen: 43
Stimmen für Nicole Schwenk: 36
Enthaltungen: 7

Ernennungen

Ernannt werden zum

Gerätewart: Stefan Kreipl
Atemschutzleiter: Thomas Aigner
1. Jugendwart: Anja Maier
2. Jugendwart: Stefan Hartinger
Fähnrich: Stefan Aigner
Fahnenbegleiter: Rainer Hager und Anton Häuslaigner

Die neue Vorstandschaft der Feuerwehr

Vorstandschaft Feuerwehr Weidenbach 2013 bis 2019

hinten von links: KBI Lechertshuber, Bürgermeister Kirmeier, Vorstände Georg Schwenk
und Andreas Hartinger, 2. Kommandantin Niki Schwenk, Kassiererin Sabine Hansmeier
und KBM Müller
vorne von links: 1. Kommandant Alfons Aicher, Jugendwarte Anja Maier und Stefan Hartinger
Gerätewart Stefan Kreipl und Schriftführer Stefan Erfurt

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Helmut Kirmeier allen Aktiven für ihren Dienst und dem Verein für seinen großartigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde Heldenstein und darüber hinaus. Sein besonderer Dank galt dem Einsatz und der Unterstützung beim Großbrand in Haigerloh, beim Dorffest in Heldenstein, bei der Aktion Rama Dama und beim Ferienprogramm. In den nächsten Monaten wird die Gemeinde der Weidenbacher Wehr einen Verkehrssicherungsanhänger bereit stellen können. Der Zuschuss ist bewilligt.

Kreisbrandinspektor Harald Lechertshuber war beeindruckt vom Arbeits- und Leistungspensum der "kleinen" Wehr. Zusammen mit Kreisbrandmeister Werner Müller dankte er dem scheidenden 2. Kommandanten Erich Schwenk für seine Verdienste und überreichte ein Erinnerungsgeschenk der Kreisbrandinspektion.

KBI Lechertshuber und KBM Müller verabschieden 2.Kommandant Erich Schwenk

KBI Lechertshuber (li) und KBM Müller (re) verabschieden 2. Kommandant Erich Schwenk

 

Nachdem keine Wünsche und Anträge gemeldet wurden beendete Georg Schwenk die Versammlung um 21:57 Uhr.

 

 

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

06 Sep 2018
20:00 Uhr -
Funkübung
19 Sep 2018
19:30 Uhr -
Monatsübung
26 Sep 2018
19:30 Uhr -
Übung Atemschutz

Letzte Einsätze

weiterlesen
Bawachen des Sonnwendfeuers ...
weiterlesen
weiterlesen