Bild Respekt ja bitte

Integrierte Leitstelle ILS



Am 17. Juni 2010 ging die Integrierte Leitstelle der Landkreise Mühldorf, Altötting, Traunstein und Berchtesgadener Land in Betrieb.

1991 entstand der Wunsch in Europa eine einheitliche Notrufnummer einzuführen.

2002 beschloss der Bayerische Landtag in Bayern 26 Leitstellen zu errichten.

Fast acht Jahre später geht jetzt die integrierte Leitstelle in Traunstein in Betrieb und damit kamen die Landkreise endlich ihrer Aufgabe nach die Rettungskräfte selbst zu alarmieren. Bisher hatte diese Aufgabe die Polizei übernommen.

Gebäude ILS TraunsteinDie ILS Traunstein ist nun für die Alarmierung der Einsatzkräfte in einem Einzugsgebiet mit über 500.000 Einwohnern zuständig. In diesem Gebiet sind jährlich rund 80.000 Einsätze zu koordinieren. Über die ILS werden künftig die Feuerwehr, das THW, die Rettungsdienste von BRK, Johanniter und Malteser, die Bergwacht, der Kathastrophenschutz und die Wasserwacht alarmiert.

Präsentationen aus der Aktivenversammlung vom 9. Juni 2010

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

17 Nov 2018
00:00 Uhr
Maschinistenübung

Letzte Einsätze

Beseitigung von Sturmschäden
weiterlesen
Personenbetreuung am Bahnhof
weiterlesen
Verkehrsunfall auf ...
weiterlesen