Bild Respekt ja bitte

Feuerwehrübung in luftiger Höhe


Als die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach im Jahre 2008 ein neues Löschfahrzeug erhielt, entschloss man sich auch die Ausrüstungsgegenstände für die Absturzsicherung anzuschaffen. Diese wird für die persönliche Sicherung der Aktiven bei Arbeiten in der Höhe benötigt. Eine Gruppe aus der Aktivenmannschaft absolvierte daraufhin im Feuerwehrausbildungszentrum Mühldorf die entsprechende Ausbildung. Seither ist die Gruppe immer wieder auf der Suche nach geeigneten Übungsobjekten.

Meist dann wenn in Weidenbach gebaut wird und ein Kran aufgestellt wird, fragt die Gruppe bei der Baufirma an, ob sie am Kran üben dürfen. Nur so können die gelernten Handgriffe und Techniken von den Aktiven geübt und verinnerlicht werden. Am vergangenen Wochenende stellten sich die Mitglieder der Gruppe einer besonderen Herausforderung. Seit einigen Monaten stehen auf der Ostseite von Weidenbach zwei Baukräne für den Brückenbau. Jeder ist rund 30 Meter hoch. Nachdem die Genehmigung von der Baufirma eingeholt war und bevor es los ging wurden noch einmal alle Handgriffe besprochen, denn jeder Fehler kann in einem tragischen Unfall enden. Schritt für Schritt ging es in die Höhe, immer die notwendige Sicherung im Blick. Und wer den Kranausleger erreichte dem bot sich eine atemberaubende Aussicht auf die Baustelle und das Isental. Nach dem Genuss ging es wieder abwärts, die letzten 15 Meter seilten sich die Kameradinnen und Kameraden dann ab.

Hier noch einige Bilder von der Übung (Fotos: Stefan Kreipl, Theresia Kreipl, Stefan Erfurt)

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

Keine Termine

Letzte Einsätze

Beseitigung von Sturmschäden
weiterlesen
Personenbetreuung am Bahnhof
weiterlesen
Verkehrsunfall auf ...
weiterlesen