Bild Respekt ja bitte

Jahreshauptversammlung - Feuerwehr wählt neue Kommandanten


Zur Jahreshauptversammlung hatte die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach ins Gasthaus Hönninger eingeladen, um über ihre Arbeit des letzten Jahres zu berichten und um zwei neue Kommandanten zu wählen. In der vollbesetzten Gaststube konnte Vorstand Schwenk neben den zahlreichen Besuchern auch die Bürgermeister Helmut Kirmeier und Rupert Müller, sowie von der Kreisbrandinspektion KBR Harry Lechertshuber, KBI Werner Hummer und KBM Werner Müller begrüßen.

Zum Beginn der Versammlung gedenkten die Anwesenden der im letzten Jahr verstorbenen Therese Hartinger. Sie war bei der Fahnenweihe 1959 Sprecherin der Festmädchen und darüber hinaus unterstützte sie den Verein wo immer sie konnte und gebraucht wurde. In seinem Rückblick berichtete Vorstand Georg Schwenk von fünf Vorstandssitzungen in denen Vereinsangelegenheit geregelt und Feste vorbereitet wurden. Der Verein beteiligte sich rege am gesellschaftlichen Leben in der Verwaltungsgemeinschaft und in der näheren und weiteren Umgebung. Besondere Feste waren 2015 das Gründungsfest in Stefanskirchen, sowie das Jugendfest in Weidenbach in Mittelfranken. Mit der Fahnenabordnung war man bei offiziellen Anlässen von Gemeinde und Kirche vertreten. Zu den Stockturnieren in Weidenbach und Heldenstein, sowie zum Hufeisenturnier in Lauterbach wurde je eine Mannschaft entsandt. In Lauterbach konnte gemeinsam mit dem Schützenverein sogar der Turniersieg errungen werden. Zu Weinfest, Steckerlfischpartie und Christbaumversteigerung konnte sich der Verein über zahlreiche Besucher freuen. Ein Höhepunkt des letzten Jahres war auch das Ferienprogramm für Kinder. Bei strahlendem Sonnenschein konnten am Feuerwehrgerätehaus Spiele und dank der Unterstützung von THW und der Feuerwehr Mühldorf Bootsfahren auf dem Innkanal angeboten werden. 2015 wurde der Maibaum umgelegt, um Platz für einen neuen in 2016 zu schaffen. Ein Teil des weiß-blauen „Stangerl“ wurde versteigert, aus dem Rest vier „Bankerl“ gezimmert, die jetzt im Frühjahr in Weidenbach aufgestellt werden. Und so kam Vorstand Georg Schwenk auch schon zu seiner Vorschau für das neue Jahr. Am 1. Mai wird mit dem Schützenverein ein neuer Maibaum aufgestellt, die Jugendfeuerwehr veranstaltet am 14. Mai ihre Autowaschaktion, am 4. Juni findet das Weinfest und am 8. Juli die traditionelle Steckerfischpartie statt. Natürlich stehen auch wieder die Besuche der Vereinsfeste in der Verwaltungsgemeinschaft und Umgebung auf dem Programm.

Sabine Hansmeier stellte ihren Kassenbericht vor. Ausgaben in Höhe von 5138,00 EUR standen Einnahmen von 9211,00 EUR gegenüber, so dass sich der Verein über einen Überschuss von 4073,00 EUR freuen durfte. Zu den größten Einnahmen zählten die Autowaschaktion, das Weinfest, die Steckerfischpartie und die Christbaumversteigerung.

Als kommissarische Kommandantin legte Nicole Schwenk ihren Bericht zur Aktivenmannschaft ab. Derzeit besteht die Mannschaft aus 55 Aktiven, davon 15 Frauen und aus 14 Jugendlichen, davon fünf Mädchen. 17 Einsätze erforderten 190 Einsatzstunden. Um denen gerecht zu werden wurden 30 Übungen mit rund 300 Übungsstunden absolviert. Darüber hinaus bestanden die Aktiven verschiedenste Prüfungen, Lehrgänge und Kurse, um im Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. Mit Anton Müller und Franz Aigner sind zwei Aktive aus Altersgründen ausgeschieden. Aus der Jugend bekam die Wehr Unterstützung von Simone Eiglsperger.

Stefan Hartinger berichtete über die Arbeit mit der Jugendmannschaft. Neben der Ausbildung zum Feuerwehrdienst mit zahleichen Übungen, Prüfungen, Tests und Wettbewerben kommt bei den Jugendlichen aber auch der Spaß nicht zu kurz. Bei den Suchwanderungen im letzten Jahr wurden schöne Erfolge erzielt. Wo immer es möglich ist unterstützt die Jugendfeuerwehr den Verein bei der Durchführung von Veranstaltungen wie beim Ferienprogramm, beim Weinfest oder bei der Aktion Rama Dama. Ein Höhepunkt des letzten Jahres war das mehrtätige Bezirkszeltlager in Isen, sowie der Besuch des Jugendfestes in Weidenbach in Mittelfranken. Dort konnte bei der Suchwanderung der 1. Platz belegt werden.

Bürgermeister Helmut Kirmeier leitete anschließend die Wahl der neuen Kommandanten. 33 Wahlberechtigte, aktive Feuerwehrler ab 16 Jahren, waren anwesend und gaben ihre Stimme ab. Mit 29 von 33 Stimmen wurde Nicole Schwenk zur 1. Kommandantin gewählt. Ihr zu Seite steht als 2. Kommandant Thomas Aigner, er erhielt 31 Stimmen. Die erste Amtshandlung der neuen Kommandantin war die Ernennung der Jugendwarte und einer neuen Frauenbeauftragten. Ernannt wurden Stefan Hartinger zum 1. Jugendwart, Stefan Schwenk zum 2. Jugendwart, Thomas Stettner zum Jugendwartstellvertreter und Anja Maier zu Frauenbeauftragten. Anja Maier hatte vorher ihr Amt als 1. Jugendwartin zur Verfügung gestellt.

Einstimmig beschloss die Versammlung kleinere Satzungsänderungen, die auf Anforderung des Finanzamts nötig wurden. Betroffen waren der § 2 Vereinszweck, sowie der § 15 Vereinsauflösung.

Wünsche und Anträge wurden keine gestellt.

Die neuen Kommandanten der Feuerwehr Weidenbach

Neue Kommandanten bei der Feuewehr Weidenbach

von links: Bürgermeister Helmut Kirmeier, Thomas Aigner, Kreisbrandrat Harry
Lechertshuber, Nicole Schwenk und Kreisbrandmeister Werner Müller

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

21 Feb 2018
20:00 Uhr -
Jahreshauptversammlung
12 Mai 2018
13:00 Uhr -
Autowaschaktion
27 Mai 2018
00:00 Uhr
45-Jahre Jugendfeuerwehr

Letzte Einsätze

LKW-Brand
weiterlesen
Sonstige Hilfeleistung
weiterlesen
Verkehrsunfall
weiterlesen