Bild Respekt ja bitte

Verabschiedung von Kommandant Alfons Aicher


Es war ein bewegender Abend im Gasthaus Hönninger, als die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach im Rahmen der Jahreshauptversammlung ihren langjährigen Kommandanten Alfons Aicher in der „Ruhestand“ verabschiedete. Vorstand Georg Schwenk und die neue Kommandantin Nicole Schwenk zollten ihm für sein „Lebenswerk“ bei der Feuerwehr großen Dank und Respekt. „Das was Du für unsere Feuerwehr geleistet hast, war stets das Beste“, so Vorstand Georg Schwenk.

1973 trat Alfons Aicher als 14-jähriger in die Jugendfeuerwehr ein und dort musste seine große Leidenschaft für den „Dienst am Nächsten“ geweckt worden sein. Bereits 1982 wurde er zum 1. Jugendwart ernannt. Der „Nachwuchs“ war ihm in all den Jahren immer ein großes Anliegen. Schon mit 30 Jahren übernahm er 1989 als 2. Kommandant weitere Verantwortung. Sechs Jahre später wurde er von seiner Aktivenmannschaft zum 1. Kommandanten gewählt. In seiner „Abschiedsrede“ erzählte Alfons Aicher von seinen Zielen, die er sich bei der Übernahme des Kommandantenamtes setzte: Eine qualifizierte Ausbildung der Jugend- und Aktivenmannschaft, das Feuerwehrgerätehaus erweitern, um so der „Raumnot“ abzuhelfen, die Anschaffung eines neuen, für die Zukunft gerüstetes Löschfahrzeug, sowie das rechtzeitige „Anlernen“ eines Nachfolgers. „Und diese Ziele hast zu mehr als erreicht“, so Vorstand Georg Schwenk. Die Aktivenmannschaft ist bestens geschult. Mit Lehrgängen und Übungen hat Alfons Aicher seine Kameraden auf die alltäglichen Herausforderungen des Feuerwehrdienstes vorbereitet und qualifiziert. Während der Vorbereitungen zum 125-jährigen Gründungsfest wurde auch der Erweiterungsbau in Angriff genommen, der dann 2006 eingeweiht werden konnte. Kaum war das große Ziel erreicht, stand schon die nächste Aufgabe an. Die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges wurde von der Gemeinde bewilligt. Nun hieß es Informationen zu sammeln, Fahrzeugkonzepte zu erarbeiten, Zuschüsse ausfindig zu machen und zu beantragen und auch Rückschläge in Kauf zu nehmen. Aber 2008 war es dann soweit. Das neue TSF-W wurde in Dienst gestellt. In den letzten Jahren haben sich Fahrzeug und Ausrüstung in allen Einsätzen bestens bewährt. Das letzte Ziel schloss er mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung ab. Die neugewählte Kommandantin Nicole Schwenk war die letzten drei Jahre seine „rechte Hand“. Er hoffte, dass er ihr so viel als möglich von den Aufgaben eines Kommandanten vermitteln konnte. Mit großem Beifall honorierten die Anwesenden die außergewöhnlichen Leistungen von Alfons Aicher und so endete nach 34 Jahren seine Tätigkeit in der Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach.

Verabschiedung Kommandant Alfons Aicher

von links nach rechts: Kreisbrandmeister Werner Müller, Bürgermeister Helmut Kirmeier,
Alfons Aicher, Nicole Schwenk, Kreisbrandrat Harry Lechertshuber
und Kreisbrandinspektor Werner Hummel

 

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

24 Apr 2018
19:30 Uhr -
Großübung
03 Mai 2018
20:00 Uhr -
Funkübung
12 Mai 2018
13:00 Uhr -
Autowaschaktion

Letzte Einsätze

Verkehrsunfall
weiterlesen
Brand eines ...
weiterlesen
Verkehrsunfall
weiterlesen