Bild Respekt ja bitte

Jahreshauptversammlung 2015


Zur Jahreshauptversammlung hatte die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach ins Gasthaus Hönninger eingeladen. Neben den zahlreich erschienen Weidenbachern konnte 1. Vorstand Georg Schwenk auch Bürgermeister Helmut Kirmeier und Kreisbrandmeister Werner Müller begrüßen. 

In seinem Rückblick berichtete Vorstand Georg Schwenk von fünf Vorstandssitzungen in denen Vereinsangelegenheiten geregelt und Feste und Veranstaltungen vorbereitet wurden. Die zahlreichen Veranstaltungen der umliegenden Vereine wurden ebenso gut besucht wie die kirchlichen Feste. Ein besonderes Fest war 2014 die Verabschiedung von Kreisbrandrat Karl Neulinger in den Ruhestand und das 300-jährige Weihejubiläum der Nikolauskirche in Niederheldenstein. Bei der Feuerwehr Lauterbach wurde der Firstbaum des Gerätehausanbaus „geklaut“. Zu vielen weltlichen und kirchlichen Feiern stellte der Verein auch eine Fahnenabordnung ab. Weiters gehörte zum Jahresprogramm die Steckerfischpartie mit dem Schützenverein, das Weinfest in Hönningerhof, die Aktion "Rama dama", die Autowaschaktion der Jugendfeuerwehr und die Teilnahme beim Turnier der Stockschützen Heldenstein und der Dorfgemeinschaft Weidenbach. Im August wurde mit dem Schützenverein und der Dorfgemeinschaft im Rahmen des Dorffestes ein Ferienprogramm mit über 30 Kindern veranstaltet. Am 3. Oktober stand ein Vereinsausflug zum Flughafen München und zum Hofbräuhaus Freising auf dem Programm. 2014 wurde eine neue Vereinskleidung, sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen angeschafft. Neue T-Shirt und Fleecejacken können nun bei vielerlei Veranstaltungen aufgetragen werden. 2015 steht wieder auf dem Programm die Aktion "Rama Dama", die Florianimesse in Flossing, die Autowaschaktion, die Steckerfischpartie und das Weinfest, die Teilnahme am Gründungsfest der FF Stefanskirchen, sowie am 40-jährigen Jugendjubiläum der FF Weidenbach in Mittelfranken. Baldmöglichst nach der Versammlung soll schon ein Termin zum Umlegen des Maibaums gefunden werden. Im nächsten Jahr wird dann ein neuer Baum aufgestellt. 

Sabine Hansmeier stellte den Kassenbericht vor. In vergangenen Jahr standen 6348,57 EUR Ausgaben 4219,56 EUR Einnahmen gegenüber. Es gab also ein Defizit in Höhe von 2129,01 EUR. Dies war der Anschaffung der neuen Vereinskleidung für die Jugend und den fehlenden Einnahmen einer Christbaumversteigerung geschuldet.

Die Kasse wurde von Georg Sax und Franz Eggerdinger geprüft. Sie bescheinigten eine fehlerlose Kassenführung. So konnte die Mitgliederversammlung Kassier und Vorstand einstimmig die Entlastung erteilen. 

Zur Aktivenmannschaft der beiden Kommandanten Alfons Aicher und Nicole Schwenk gehörten 2014 insgesamt 54 Aktive, davon 15 Frauen und 17 Jugendliche, davon 7 Mädchen. In der Aktivenmannschaft besteht eine Gruppe von 9 Atemschutzgeräteträgern. Bei der Jugend gab es mit Anna-Sophie Binsteiner, Valentin, Fischer, Maximilian Erfurt, Katharina Eggerdinger und Sebastian Schwenk fünf Neuzugänge. Von der Jugend in die Aktivenmannschaft ist Thomas Stettner und Katrin Hartinger übergetreten. Ausgeschieden sind dagegen Hans Aigner und Hans Leipfinger. Bei 27 Einsätzen waren 299 Aktive 530 Stunden im Dienst. Die Einsätze gliederten sich in 7 Brandeinsätze, 16 technische Hilfeleistungen und 4 sonstige Einsätze.
Um für die Einsätze bestens gerüstet zu sein, absolvierten die Aktiven 65 Übungen mit insgesamt 710 Übungsstunden. Eine Großübung fand auf dem Gelände der BayWa Weidenbach statt. 2014 wurde wieder ein Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Von den Aktiven wurden viele Kurse und Lehrgänge besucht: Die Truppmannausbildung, den Maschinistenkurs, den Gruppenführerlehrgang, den Lehrgang Leiter einer Feuerwehr, die Absturzsicherung und Eisenbahnunfälle, sowie ein Fahrsicherheitstraining. Das Leistungsabzeichen „Technische Hilfeleistung“ wurde von 12 Aktiven in den verschiedensten Stufe bestanden. 

Die Jugendgruppe absolvierte 2014 zwischen 35 und 40 Übungen. Fester Übungstag ist der Montag. Höhepunkte waren immer die aufwendiger ausgearbeiteten Monatsübungen zu bestimmten Themen. Im April legten die Jugendlichen die Jugendflamme der Stufe 1 bis 3 ab. Ebenfalls im April nahm die Gruppe an einer Jugendgroßübung in Schwindegg teil. Die Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsspange haben die Jungen und Mädchen im Juli erfolgreich. Bei der Löschwassersuchwanderung in Aschau wurde ein 9. und in Au am Inn sogar ein 2. Platz belegt. Im Juli wurde das Zeltlager im FAZ Mühldorf besucht. Die drei Tage vom 25. bis 27. Juli waren mit einem tollen Programm gefüllt. Im Herbst bestanden 5 Jugendliche die Prüfung zur Deutschen Jugendleistungsspange. Der letzte Test des Jahres war im November der Wissenstest in Waldkraiburg. Alle Teilnehmer der Weidenbacher Wehr bestanden den Test. 

Am Ende der Versammlung gab Vorstand Georg Schwenk bekannt, dass die Biertischgarnituren ein neues Zuhause bekommen haben. Sie sind nun in der Halle im Hönninger-Hof untergestellt. Mit dem Schützenverein wurde vereinbart, dass die Garnituren künftig nur noch am Samstagvormittag von 10.00 bis 12.00 Uhr ausgegeben und zurückgenommen werden. Um telefonische Voranmeldung bei Georg Schwenk oder Norbert Kreipl jun. wird daher gebeten. Gleichzeitig dankte er Gerhard Sax für die bisherige „Herberge“.

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

21 Feb 2018
20:00 Uhr -
Jahreshauptversammlung
12 Mai 2018
13:00 Uhr -
Autowaschaktion
27 Mai 2018
00:00 Uhr
45-Jahre Jugendfeuerwehr

Letzte Einsätze

LKW-Brand
weiterlesen
Sonstige Hilfeleistung
weiterlesen
Verkehrsunfall
weiterlesen