140 Jahre Feuerwehr Weidenbach


Im kleinen Rahmen feierte die Freiwillige Feuerwehr Weidenbach am gestrigen Sonntag ihr 140-jähriges Gründungsfest. In der Filialkirche Weidenbach versammelten sich die Feuerwehren aus dem Kreisbrandmeistergebiet von Werner Müller und zudem die Freiwillige Feuerwehr aus Stefanskirchen.

Den Gedenk- und Dankgottesdienst zelebrierte Diakon Sepp Breiteneicher. In seiner Predigt würdigte er die Arbeit der Feuerwehren. Als Anerkennung für ihr Ehrenamt brachte er den Weidenbachern einen Obstbaum  und einen Gedenkstein mit. Nach dem Gottesdienst zogen die Vereine, angeführt von der Blaskapelle Heldenstein, zum Festzelt am Feuerwehrgerätehaus. Bürgermeister Helmut Kirmeier, Kreisbrandrat Harald Lechertshuber begrüßten die Gäste und gratulierten dem Jubelverein. 1. Kommandantin Nicole Schwenk zitierte die wichtigsten Stationen aus der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr, die sich im Mai 1879 mit 17 Mann gründete. Musikalisch unterhalten wurden die Besuch von der Blaskapelle Heldenstein.

Am Montag waren alle zum Kesselfleischessen ins Festzelt eingeladen. Ab 18.00 Uhr wurde das bayerische Schmankerl aufgetischt, danach gab es Kaffee und Kuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Georg Holzner aus Pürten.

>> Festschrift zum 140-jährigen Gründungsfest

Bilder zum Fest

Vollbesetzte Kirche zum Gedenk- und Dankgottesdienst

Die Blaskapelle Heldenstein führt des Festzug an.

Der Festverein, vorne voraus die Jugendlichen der Wehr.

Empfang der Vereine am Festzelt.

Die Blaskapelle sorgte für die musikalische Unterhaltung im Festzelt.

 

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

28 Sep 2019
20:00 Uhr -
Patenbitten der Feuerwehr Stefanskirchen
14 Dez 2019
20:00 Uhr -
Christbaumversteigerung